2019   Im Juni 2019 fand die erste Probe unseres neu gegründeten Jugendorchesters statt. Zahlreiche Jungmusiker waren der Einladung des frisch diplomierten Jugendorchesterleiters Thomas Krackhofer gefolgt, welcher mit seinem Orchester bereits beim darauffolgenden Konzert in der Pfarrkirche einige Stücke zum Besten gab. Der Musikerkirtag im Hause Anton Paul konnte heuer bereits zum 10. Mal abgehalten werden. Besonders stolz waren wir über die Leistungen von Marcel Krackhofer, er erreichte beim Musikwettbewerb prima la musica auf der Trompete den ersten Platz.

2018  

2018 war ein besonders schwieriges und unvergessliches Jahr für die Jugendblasmusik. Denn im Jahr 2018 musste die Jugendblasmusik einen schweren und unfassbaren Schicksalsschlag erleiden. Kapellmeister und Freund Bernhard Fischer verunglückte bei einem Traktorunfall im Mai des Jahres tödlich.

Im August 2018 übernahmen Adreas Guszich und Christian Cismasia die musikalische Leitung der Jugendblasmusik.

2017  

Am 25. September 2017 wurde der Jugendblasmusik der Andreas Maurer Sonderpreis des Landes NÖ für mehr als 3000 erreichte Punkte bei diversen Blasmusikwettbewerben verliehen. Stolz nahmen diesen Obmann Thomas Flamm, Kapellmeister Bernhard Fischer und Bürgermeister Franz Glock entgegen. Zum ersten Mal veranstaltete die Jugendblasmusik unter dem Motto Filmmusik heuer im Mai ein Open-air Konzert am Weingut Walter Glatzer. Statt dem Kirchenkonzert fand heuer erstmals ein besinnlicher Adventliederabend statt. Beide Veranstaltungen sorgten für großen Anklang in der Bevölkerung.

2016  

Im Februar 2016 fand der zweitätige Schiausflug am Hochkar statt. Viele Musiker, die teilweise mit ihrer Familie im gemeinsamen Bus anreisten, hatten sichtlich Spaß auf den verschneiten Pisten und in der Jugendherberge. Das Konzert in der Pfarrkirche sollte in diesem Jahr das letzte Mal in dieser Form stattfinden. Für das folgende Jahr sei ein Frühjahrskonzert und das Kirchenkonzert in Form eines weihnachtlichen Liederabends geplant worden.

2015  

Im Juni 2015 fand nach langem wieder ein Musikantenausflug statt. Wir starteten den Ausflug mit einer Schifffahrt am Neusiedlersee und nach einer kleinen Jause ging es mit einer Kutschenfahrt in Illmitz weiter. Viele von uns ließen den Tag beim Musikfest in Prellenkirchen ausklingen. Bei der Marschmusikbewertung in Hof am Leithaberge traten wir 2015 in Stufe E an und erreichten unter Stabführer Johann Graßl einen ausgezeichneten Erfolg.

2014  

2014 wurde das Oktoberfest erstmalig von der Jugendblasmusik Göttlesbrunn – Arbesthal veranstaltet und wir konnten uns über regen Besuch freuen.  Außerdem fuhr die Jugendblasmusik gemeinsam mit der KUGRU-GÖ nach Bratislava zur 700-Jahresfeier der Partnergemeinde Zahorska Bystrica. Zur Feier des 20-jährigen Priesterjubiläums gratulierten wir Pater Mag. Paul Gnat mit musikalischen Wünschen.

2013  

2013 stand ganz im Zeichen der neuen Vereinstracht. Nach langer Vorarbeit und zahlreichen Überlegungen konnte diese am 26. Mai stolz der Bevölkerung von Göttlesbrunn und Arbesthal präsentiert und durch Dechant Pater Paul Gnat feierlich gesegnet werden. Die neuen Vereinsfarben waren von nun an rot – grau. Besonderen Wert bei der Gestaltung der Tracht legte man auf die Region und auf unsere Gemeinde. So sind auf der Tracht sowohl das Wappen von Göttlesbrunn und Arbesthal als auch das Heidentor zu sehen.

2012   2012 feiert die Jugendblasmusik Göttlesbrunn-Arbesthal unter Obmann Thomas Flamm und Kapellmeister Bernhard Fischer ihr 30-ig jähriges Jubiläum. Das Bezirksmusikfest mit Marschmusikbewertung wird in Göttlesbrunn unter Mithilfe aller Vereine in Göttlesbrunn-Arbesthal abgehalten und ist ein riesiger Erfolg. Der Musikverein erhält den "Ehrenpreis des Landeshauptmanns von NÖ in Gold".

2011   Im Jahr 2011 durften wir uns wieder über zwei neue Mitglieder freuen.
Das Jahr begann heuer durchwegs erfolgreich, nämlich mit der Verleihung der Dirigentennadel in Bronze an unseren Kapellmeister. Im Zuge der Landesausstellung gab es für die Jugendblasmusik viele weitere Auftritte wie z.B. das Militärmusiktreffen oder die Filmaufnahmen zu „mei liabste Weis“. Beim Tag der Blasmusik im Innenhof der Familie Paul wurde Göttlesbrunn zur beliebtesten Weinherbstgemeinde gekürt.

2010   Im Jahr 2010 freuten wir uns mit Christoph Bohrn, Gabriel Graßl und Gregor Glatzer über 3 Neuzutritte im Verein.
Am 4. März erhielt Obmann Thomas Flamm von Bürgermeister Ing. Franz Glock die goldene Anstecknadel der Gemeinde Göttlesbrunn-Arbesthal für seine Verdienste in unserer Gemeinde. Die Überreichung fand im Proberaum statt.

2009   Im  Mai kam Kardinal Dr. Christoph Schönborn im Rahmen seiner Bischofsvisitation nach Göttlesbrunn. Er wurde unter anderem von der Jugendblasmusik musikalisch begrüßt.
Heuer veranstaltete die Jugendblasmusik mit dem Tag der Blasmusik am 5. Juli im Hof der Familie Paul nach vielen Jahren wieder ein Fest welches ein voller Erfolg war.

2007   Mit dem Jubiläumskonzert in der Pfarrkirche Göttlesbrunn feierte die Jugendblasmusik Göttlesbrunn-Arbesthal ihr 25-jähriges Bestandsjubiläum. Johann Graßl wird neuer Stabführer; Johannes Höferl sein Stellvertreter.

2005   Errichtung eines Proberaumes am Dachboden der FF Göttlesbrunn. Der Proberaum wurde fast zur Gänze von den Musikern und Angehörigen in Eigenleistung erbaut.

2004   Im Jahr 2004 wurde dem Musikverein eine ehrenvolle Aufgabe zugeteilt, als österreichischer Vertreter in der benachbarten Stadt Bratislava wurde die Slowakei als neues Mitgliedsland der europäischen Union auf der österreichischen Botschaft in Bratislava musikalisch begrüßt. Im selben Jahr konnte beim erstmaligen Antreten in Stufe C im Zuge der Konzertwertung ein ausgezeichneter Erfolg erreicht werden.

2003   Im Jahr 2003 übergab Kapellmeister Gerald Taborsky im Rahmen des Kirchenkonzertes offiziell den Taktstock an seinen Stellvertreter Bernhard Fischer. Dieser steht der Kapelle als musikalischer Leiter bis heute vor. Ein Jahr später wurde Gerald Taborsky von der Generalversammlung des Musikvereines zum Ehrenkapellmeister ernannt.

2002   Bezirksmusikfest mit Marschmusikwertung in Göttlesbrunn. Erstmaliges Antreten in Stufe "E". Wir erreichten 95.5 Punkte und damit einen ausgezeichneten Erfolg.

2001   Der MV Göttlesbrunn-Arbesthal wurde auf Grund seiner vielen jugendlichen Mitglieder auf "Jugendblasmusik Göttlesbrunn-Arbesthal" umbenannt.

1999   Nach 6 jähriger Tätigkeit als Obmann übergab im Jahr 1999 Johann Taferner seinem Stellvertreter Thomas Flamm die Obmannschaft, die dieser bis heute ausführt. Taferner Johann bleibt dem Musikverein als Obmann Stellvertrer. Bernhard Fischer wurde Kapellmeisterstellvertreter.

1996   Teilnahme an der Milleniumsfeier in Neuhofen / Ybbs (gemeinsam mit MV Gramatneusiedl)

1995   Immer wieder werden Nachwuchsmusiker / Innen in die Kapelle integriert.
Die Jugendblasmusik Göttlesbrunn- Arbesthal erhält vom Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll den Ehrenpreis in Gold für ausgezeichnete Erfolge in ununterbrochener Reihenfolge bei Konzertwertungen.An jedem 4. Adventsonntag findet ein Konzert statt. Ab 1983 im Gasthaus Wenk, seit 1991 in der Pfarrkirche Göttlesbrunn. Anschließend wird das Publikum mit Glühwein und Tee verköstigt.

1993   Obmann Franz Gratzer legt seine Funktion zurück. Johann Taferner wird zum neuen Obmann gewählt.

1992   Um Kinder bereits von frühestem Kindesalter an musikalisch zu begeistern entsteht auf Initiative von Kapellmeister Gerald Taborsky und Musiklehrer Leopold Libal eine Musikschule. Die Gemeinden Göttlesbrunn-Arbesthal und Fischamend gründen daraufhin den "Musikschulverband Donauland". Die Musikschule übernahm ab sofort die Ausbildung der Jungmusiker/innen. Der musikalische Leiter ist Dir.Mag. Bernhard Strobl.

1991   Ausflug nach Salzkotten bei Paderborn. Kapellmeister Gerald Taborsky wird zum Bezirkskapellmeister gewählt. Er gründet das Orchester der Bezirksarbeitsgemeinschaft Bruck/Leitha. In diesem wirken in der Folge auch Musiker/Innen der Jugendblasmusik Göttlesbrunn - Arbesthal mit.

1990   Ausflug nach Jandelsbrunn im Bayrischem Wald.

1987   Ankauf einer einheitlichen Tracht (schwarzer Rock oder Kniebundhose, rotes Gilet, blaue Jacke und Hut) 1.Teilnahme an einer Marschmusikwertung - mit ausgezeichnetem Erfolg. Gegen Ende des Jahres erschien die 1. Ausgabe von "Musikverein informiert". Dieses Blatt erscheint 3mal im Jahr und gibt nennenswerte Ereignisse im Verein an die Bevölkerung weiter. Franz Gratzer löst Franz Pitnauer als Obmann ab.

1984   Kapellmeister-Stellvertreter Gerald Taborsky wurde in einer Ergänzungswahl zum Kapellmeister gewählt, Alfred Niederauer zu dessen Stellvertreter. Mittlerweile erhielten Kapellmeister und Obmann, stellvertretend für den MV den Ehrenpreis in Gold, Kapellmeister Taborsky die Dirigentennadel in Gold.

1982   Im Frühjahr begann der Intstrumentalunterricht in der alten Volksschule. Am 30. Juni wurde die offizielle Vereinsgründung vorgenommen. Der Verein erhielt den Namen "Musikverein Göttlesbrunn- Arbesthal".

1981   Im Herbst entstand die Idee, eine Musikkapelle zu gründen. Der damalige Bürgermeister Franz PITNAUER machte es mit einem Gemeinderundschreiben publik. Bereits im Oktober begann für die rund 30 Personen, die sich meldeten, der Musikunterricht. Es mussten Instrumente angekauft und finanziert werden. Dafür wurde ein Komitee bestellt. Ebenso benötigte man für jede Instrumentengruppe geeignete Lehrkräfte.

 

Nächster Auftritt: momentan sind keine neuen Termine bekannt


Glückwünsche:
Wir wünschen Windholz Maria (19.09.) alles Liebe und Gute zum Geburtstag!


Letzte Aktualisierung: 07. September 2021, 09:40 Bisherige Besucher:   839500


Liedtext zum Marsch "Göttlesbrunner Musikanten"
Jugendblasmusik G?ttlesbrunn-Arbesthal auf facebook Marschmusikwertung
in Hof 2015